Donnerstag, 15. November 2018

Computerspionage light vs. heiliges Redaktionsgeheimnis

#tazgate ist ein Drama mit vielen, noch unbeschriebenen Kapiteln

Mannheim/Berlin, 25. Februar 2015. Die Computerspionage bei der taz ist eine absolute Katastrophe. In weit mehr "Hinsichten" als man das gemeinhin bislang lesen konnte. Und es verwundert, dass wesentliche Aspekte von #tazgate nicht berichtet werden. Woran h√§ngt das? An Inkompetenz? An Angst? An Desinteresse? W√ľrden Sie der taz noch vertrauliche Informationen √ľbermitteln? Oder anderen Redaktionen? Der Vertrauensverlust in den Schutz des Redaktionsgeheimnisses ist viel schlimmer als die … [Weiterlesen...]

Dokumentation: Reaktionen auf Lokaljournalismus, der sich was traut

Bochum/Heddesheim, 28. April 2011. Die Meinungsfreiheit ist in Deutschland grundgesetzlich gesch√ľtzt. Das sehen manche grunds√§tzlich anders. In der Nacht vom 27. auf en 28. April wurde die Wand des Wohnhauses des freien Journalisten Stefan Laurin beschmiert. Im September 2009 legte ein Unbekannter ein Nagelbrett vor einen Reifen des Autos des freien Journalisten Hardy Prothmann. Feige Attacken, die einsch√ľchtern sollen und der beste Beweis, das die Meinungsfreiheit im Journalismus eines … [Weiterlesen...]