Mittwoch, 17. Juli 2019

Grauenhafte Bilder zeigen grauenhafte Zustände Рin den Köpfen von Journalisten

Heddesheim/Rest der Welt, 23. Oktober 2011. Die Nutzung der Bilder von Gaddafis Tod durch viele deutsche Medien zeigt eine erschreckende Skrupellosigkeit. Es gibt f√ľr diese Redaktionen keinerlei ethische Grenze mehr. Die redaktionelle Gleichg√ľltigkeit vor der Menschenw√ľrde und die Missachtung jeglicher Standards ist der neue Ma√üstab. Die Verachtung wird zum journalistischen Prinzip. Die Nutzung der grauenhaften Bilder vom Tod des Diktators zeigt die grauenhaften Zust√§nde in den K√∂pfen … [Weiterlesen...]

Das Guttenberg-Syndrom oder wieso die Masse den Plagiator liebt

Guten Tag! Heddesheim, 22. Februar 2011. Die Debatte um den "Doktortitel" und die Glaubw√ľrdigkeit des Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg ist absurd. Weil zwei unterschiedliche "Denkwelten" miteinander streiten. Die Sehnsucht der Masse nach "Gr√∂√üe" √ľberwiegt die konsequente Analyse von wenigen. Oder anders - der Kleingeist von vielen scheint in der Summe gr√∂√üer zu sein, als der Verstand von wenigen. Fatal ist, dass sich die Gesellschaft ihre Ma√üst√§be umdefiniert. Das Mittelma√ü … [Weiterlesen...]