Samstag, 17. August 2019

Geprothmannt: Much ado about journalism?

Heddesheim/Messina, 29. Dezember 2011. Ob Messina nun wirklich mit Heddesheim vergleichbar ist, bleibt dahingestellt. Aber Shakespeares Komödie, die eigentlich ein Drama ist, findet an diesen Orten und an anderen statt. Es geht um Liebe, Wahrheit, Ansehen, Ehre in dem StĂŒck "Viel LĂ€rm um nichts". Was Shakespeare vor 500 Jahren erstmals veröffentlichte, ist genial. Denn es wirkt bis heute. Von Hardy Prothmann "Viel LĂ€rm um nichts" darf man getrost der kompletten "Yellow-Press" zubilligen. … [Weiterlesen...]

PortrÀt: Sie nennen ihn Putte

Heddesheim/Stuttgart, 18. Oktober 2011. Thorsten Puttenat ist vor Ort der beste Reporter in Sachen Stuttgart 21. Thorsten Puttenat experimentiert gerne - ob als Musiker, was sein Hauptberauf ist oder als Reporter, was er so gekonnt macht, als wĂ€re auch das sein Hauptberuf. Der Mann ist ein Naturtalent. Seine journalistische StĂ€rke ist seine NaivitĂ€t - sie erlaubt es, gute Fragen zu stellen. Von Hardy Prothmann "Putte" ist in der Stuttgarter Szene bekannt - als Musiker. Wir treffen uns am … [Weiterlesen...]

Printjournalistische Befindlichkeiten im lokalen Netz

Heddesheim/Augsburg, 02. Oktober 2011. Wie hĂŒbsch - die Bundeszentrale fĂŒr politische Bildung (BpB) hat ein "Modellseminar" mit dem Titel "Das Netz ist lokal" veranstaltet. In Augsburg versuchten sich Printjournalisten dem sagenhaften Thema Internet und Social Media anzunĂ€hern. Von Hardy Prothmann Uiuiuiuiui, das Modellseminar der BpB hatte einen echt hohen Anspruch: Facebook, Twitter, Bewegtbild-Clips und BuĂŒrgerforen - Informationen werden heute auf vielen Plattformen verbreitet. FĂŒr … [Weiterlesen...]

„Internetsucht“: Panikmache statt Information

Rhein-Neckar, 27. September 2011. (red) Eine Studie der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans, sorgt fĂŒr Diskussion. Angeblich gibt es in Deutschland 560.000 InternetsĂŒchtige, behauptet die Studie. Das Problem: Internetsucht ist nicht definiert - wie kann man dann also von InternetsĂŒchtigen sprechen? Die Probleme liegen vermutlich woanders - doch das sollen solche Studien nicht thematisieren. Von Hardy Prothmann Angeblich sind rund ein Prozent der Bevölkerung zwischen 14 … [Weiterlesen...]

Offener Brief an Bundeskanzlerin Merkel: Warum beleidigen Sie Menschen, die ein Grundrecht wahrnehmen?

Heddesheim/Berlin, 20. September 2011. Beim Zeitungskongress 2011 des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Leistungsschutzrecht und zu Bloggern geĂ€ußert - leider muss man annehmen, dass ihre Aussagen entweder einer umfassenden Unkenntnis oder einer sturen Arroganz entspringen. Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin! Laut Financial Times Deutschland werden Sie, Frau Merkel, so zitiert: "QualitĂ€t lĂ€sst sich durch Blogger nicht … [Weiterlesen...]

Das Medienblog pushthebutton.de rangiert unter den 50 Top-Blogs

Heddesheim, 18. September 2011. (red) Der Dienst Virato.de hat die Top-50-Blogs in Deutschland nach dem SMQ-Index veröffentlicht. SMQ- (Social-Media-Quotient) ist die durchschnittliche Social-Media-Verbreitung (Facebook, Twitter) pro Artikel/Blogbeitrag einer Quelle. "Diese Top 50 zeigen somit deutsche Blogs (oder blogĂ€hnliche Websites) an, die sehr beliebt sind und deren Content sehr oft von Usern ĂŒber soziale Netzwerke geshared wird. Andere bekannte Blogs, die man evtl. auch unter diesen … [Weiterlesen...]

Skandal oder Service? Facebook schaltet automatische Gesichtserkennung frei

Rhein-Neckar, 09. Juni 2011 (red) Facebook geistert als Datenschutz-Problemfall mal wieder durch die Presse. Nicht ganz zu unrecht, aber wie so hĂ€ufig endlos ĂŒbertrieben. Was in keiner Zeitungsmeldung steht: Facebook wird von Zeitungen als Bedrohung wahrgenommen - zu recht. Das grĂ¶ĂŸte soziale Netzwerk der Welt wĂ€chst rasant, wĂ€hrend Zeitungsauflagen schrumpfen. Aktuell wird die automatische Gesichtererkennung kritisiert - Sie erfahren von uns, ob diese problematisch ist und wie Sie diese … [Weiterlesen...]

Kennen Sie Klaus Wolfrum? Das ist der Typ, der ĂŒberall im Netz zu finden ist.

Heddesheim/Erlangen, 27. April 2011. Die Kommentarfunktion ist ein Haufen Arbeit. Ein toller Service. Etwas, dass die Kommunikation ĂŒbers Internet besonders, anders, offener, interessanter... macht, leider aber auch manchmal nerviger. Denn wo Licht ist, ist auch Schatten. Insofern gehören NervensĂ€gen dazu und ergeben immer mal wieder eine Geschichte, die auch erzĂ€hlt werden kann. Aktuell geht es um die Klaus Wolfrum, "Internetunternehmer" aus Erlangen. Klaus Wolfrum ist so eine Art von Standard, … [Weiterlesen...]

tazlab – Ganz schön viele Holzköppe

Heddesheim/Berlin/Haus der Kulturen der Welt. Die tageszeitung und Der Freitag haben nach Berlin eingeladen - zum tazlab: "Die Revolution haben wir uns anders vorgestellt". Der Name passte, weil zwar viel von Revolution geredet wurde, tatsĂ€chlich aber keine stattgefunden hat. Noch nicht, noch lĂ€ngst nicht, aber sicher irgendwann mal. So ist das mit Revolutionen - die lassen sich schlecht terminieren. Von Hardy Prothmann Die Revolution habe ich mir tatsĂ€chlich anders vorgestellt: "Brauchen … [Weiterlesen...]

168 Stunden online? – Jugendliche im Internet

Guten Tag! Rhein-Neckar, 12. MĂ€rz 2011. Facebook, Skype, SchuelerVZ - Jugendliche bewĂ€ltigen einen Großteil ihrer "sozialen Kontakte" ĂŒber diese Internet-Dienste. Aber wie sieht das typische Verhalten von Jugendlichen im Internet eigentlich genau aus? Unser Praktikant Paul Maaß hat das fĂŒr uns dokumentiert. Eine Woche lang - 168 Stunden. Insbesondere Eltern dĂŒrften sehr daran interessiert sein, was ihre "Kids" im Netz so "anstellen". … [Weiterlesen...]