Montag, 26. Juni 2017

PR und Journalismus gehören nicht in einen Verband

Warum ich den Freischreibern gekĂĽndigt habe

Mannheim, 02. Mai 2017. (red) Ich bin seit ein paar Jahren Mitglied bei den "Freischreibern" (kostet 120 Euro, dafĂĽr bekommt man den Presseausweis). Zunächst fand ich den noch jungen Verband freier Journalisten gut - bis ich feststellen musste, dass hier ganz wesentlich "PR"-Leute tätig sind, die mehr gelten als Journalisten. Damit ist es fĂĽr mich aus mit den "Freischreibern". … [Weiterlesen...]

Persönliches Statement zur Kaltstellung von Christian Lindner

In einem Stall voller Hyänen ist man besser aufgehoben als im Kreis deutscher Zeitungschefredakteure

Mannheim/Koblenz, 15. April 2017. (red/pro) Ende März musste Christian Lindner die Rhein-Zeitung verlassen. Bis heute ist nicht wirklich klar, warum, wieso, weshalb. Klar ist etwas anderes - während sich Medien gerne ĂĽber Angriffe auf die Pressefreiheit anderswo echauffieren, bleibt dieser Abgang merkwĂĽrdig unöffentlich. Bis auf wenige Branchendienste ist das Thema keins. … [Weiterlesen...]

Warum ich eine Lanze fĂĽr gute PR breche und trotzdem ein kritischer Journalist bleibe

PR? Kotz. Spei. WĂĽrg. Krampf. SchĂĽttel.

Mannheim/Kotzpott, 30. Dezember 2015. Wow - zum Jahresende geht es rund. Da habe ich Zoff mit der taz - was die noch nicht so ganz verstanden hat. Und da gibt es jede Menge Twitter- und Facebook-Aktivitäten mit einem bärtigen Typen, der David Schraven heiĂźt. Und wie wild gegen PR ist und mich beschuldigt, unkritisch "PR" zu veröffentlichen. Ich muss da mal was klären. Der Herr Schraven wird kein Wort verstehen. Macht nix. … [Weiterlesen...]

Der kleine Hardy erklärt dem großen David mal, wie das so geht, mit den Quellen

Corrective Quellenkompetenz?

Mannheim/Pott, 30. Dezember 2015. David Schraven ist Chef von Deutschlands größtem gemeinnĂĽtzigen Recherchekollektiv - und scheitert an einfachster Quellenbeurteilung. Glaubt man nicht? Ist aber so. … [Weiterlesen...]

Young Media Summit Reloaded in Tunis

Fünf Jahre später

Tunis/Bonn/Berlin/Mannheim, 08. Dezember 2015. Knapp zweieinhalb Stunden dauert der Flug - dann ist Vieles anders. Afrika. Tunis. 17 Blogger und Journalisten aus arabischen Ländern und Deutschland tauschen sich drei Tage lang ĂĽber Journalismus, Medien, Politik und Gesellschaft aus. … [Weiterlesen...]

Die Reparierer schlagen zurĂĽck

Was #Sauerkraut aka #Krautreporter noch blockieren sollte

  Mannheim/Berlin, 22. Juni 2015. Die-den-Internet-Journalismus-Reparierer, also die #Krautreporter, sind sauer und aktuell damit #Sauerkraut. Irgendwas an meinen Ă„uĂźerungen muss diesen Dilettanten aufgestoĂźen sein. Sie haben mich auf Twitter blockiert - aber wie ĂĽblich, haben sie viel vorgehabt, aber nur wenig erreicht. … [Weiterlesen...]

Ich blogge jetzt mal ganz meinungsmäßig zu den Krautreportern ohne Filter

Danijel Višević geht mir auf den Sack

Mannheim, 22. Mai 2014. (red) "Danijel Višević ist Fernsehreporter bei der Deutschen Welle, spezialisiert auf IT und Startups. Seit zwei Jahren produziert er die Serie „Startup Berlin – Stadt der Ideen“, die unter anderem fĂĽr den Deutschen Wirtschaftsfilmpreis nominiert wurde. Aktuell viel spannender dĂĽrfte fĂĽr ihn allerdings das Krautreporter-Magazin sein, fĂĽr das er ĂĽber seine Themen kĂĽnftig berichten soll – insofern es an den Start geht." Da schreibt "upgrademeblog.com". Gescheite Fragen … [Weiterlesen...]

Einfach mal das Maul aufmachen

Kraut und RĂĽben

Mannheim/Berlin, 17. Mai 2014. Die Krautreporter werden scheitern - vor allem an sich selbst. Erstaunlich - ist doch einer von ihnen der wohl bekannteste Medienblogger Stefan Niggemeier, der ständig ĂĽber Fehler von Medien schreibt und wissen sollte, was alles am Projekt nicht taugt. Die Krautreporter wollen raus aus der "Filter bubble" - dabei stecken sie mittendrin. Jede Kritik sollte willkommen sein - denn dann ist das Ding vielleicht noch zu retten. (Fortsetzung meines Artikels "Das reicht … [Weiterlesen...]

Ă„n Monnemer Vollbluddschornalischd plotzt ĂĽber Monnem als Magadzin

„Dass es am Ende PR ist – egal“

Mannheim, 21. März 2014. Ralph KĂĽhnl ist ein.... Nein, anderer Anfang. Ralph KĂĽhnl nennt sich Journalist. Tatsächlich ist er Moderator bei RNF. Das ist angeblich ein journalistisches Regionalfernsehen. Wenn der Ralph mal kein Fernsehen macht, dann bloggt er vor sich hin und bespricht Anzeigenbeilagen. Und wenn ihm die gut gefallen, dann hält er die fĂĽr "ein wahrnehmbar externes Magazin, ein journalistisch-glaubwĂĽrdiges Produkt. " Er hat quasi sein Hobby zum Beruf gemacht. Oder umgekehrt. … [Weiterlesen...]

Schreckliche Bilder

Traue keinem!

  Mannheim, 19. Februar 2014. (red/pro) Der Journalist Wolfgang Blau hat ein Foto von zweifelhafter Herkunft auf Facebook gepostet. (Achtung: Der Post wurde gelöscht, die BegrĂĽndung steht hier.) Und ich habe ihm und dem Foto fĂĽr Sekunden vertraut. Das war ein Fehler. Einer, der mich tatsächlich schwer getroffen hat. … [Weiterlesen...]