Samstag, 15. Dezember 2018

Das totale Medienversagen

Es ist eben nicht wie im Krieg – noch nicht

Mannheim/Istanbul, 16. Juni 2013. Die Bilder aus Istanbul und vom Taksim-Platz und dem Gezi-Park sprechen eine klare Sprache - in Istanbul geht die Polizei mit kompromissloser HĂ€rte und Gewalt gegen Demonstranten vor. Es herrscht Chaos auf den Straßen - es gibt verletzte Personen in großer Zahl. Wer auch nur einen Funken Phantasie hat, weiß - die Luft muss beißend sein, die Bedrohung real, die Angst groß. Insbesondere TV-Medien haben den Stoff, den sie brauchen, Chaosbilder. Dazu betroffene … [Weiterlesen...]

Baseler Zeitung verbreitet weiter volksverhetzerisches Zeugs

Mannheimer-Zitate gelöscht – Hetze beibehalten

Mannheim/Basel, 05. April 2013. (red/pro) Die Basler Zeitung und andere Schweizer Medien, die den Artikel "Alle fĂŒnf Minuten wird ein Christ ermordet" veröffenlicht hatten, haben auf meine Recherche reagiert. WĂ€hrend Medien wie der Tages-Anzeiger den Artikel gelöscht haben, steht die Basler Zeitung offensichtlich nach wie vor zum hetzerischen Artikel des stellvertretenden Politikchefs Thomas Wehrli. Eine kleine Passage wurde gelöscht und der Artikel durch einen "Hinweis" ergĂ€nzt. Außerdem drehte … [Weiterlesen...]

Obama setzt ein deutliches Zeichen

Wo bleibt der Aufschrei des dreckschleudernden Broders?

Mannheim/Berlin/Tel Aviv/Washington, 26. MĂ€rz 2013. (red) Die Rede von Barack Obama in Israel ist ein Paukenschlag - einer, der Israels uneinsichtige Machtpolitiker nachdenklich machen sollte. Der Mann steht Isreal zur Seite - auf einem Friedensweg, nicht auf dem Weg des Konflikts. Was fehlt, ist großkotzig geschleuderter Dreck. Man wundert sich erstaunt, dass der Welt-politische Hetzer Henryk M. Broder, sonst mit Schaum vorm Maul, so still ist. Was ist los? Hat er polemische Probleme? Von … [Weiterlesen...]

Die Medien und ihre unehrliche Hysterie - die Debatte ĂŒber Antisemitismus darf kein Tabu sein

Broder und die antisemitischen Dreckschleudern

Mannheim, 01. Januar 2013. (red) Am 19. September 2012 habe ich bei Facebook nachstehenden Text veröffentlicht. Der Anlass: Ein ĂŒblicher verbaler Ausfall des radikalen Volksverhetzers Henryk M. Broder gegenĂŒber Jakob Augstein hatte mich geĂ€rgert, weil Broder, der sich fĂŒr so eine Art Abraham der politisch-korrekten Deutung des Begriffs "Antisemitismus" zu halten scheint, in Wahrheit anderen vorwirft, was er selbst ist: Ein lupenreiner Antisemit, ein Rassist und eine Dreckschleuder vor dem Herrn. … [Weiterlesen...]

Geprothmannt

Äh, ja, also weiter

Mannheim, 29. November 2012. (red/pro) Das Datum heute muss sich kein Mensch merken - es ist nichts epochales passiert. Oder vielleicht doch? Ich habe mein Blog umgezogen. Von pushthebutton.de auf Geprothmannt.de. Das wurde auch Zeit - denn der Wandel der Medienbranche braucht eine kritische Begleitung. Von Hardy Prothmann ZunĂ€chst ein Gruß an 1&1. Dank dieser Firma habe ich die Adresse pushthebutton.de verloren. Ein bisschen war ich auch selbst schuld. Als Kunde, der nicht alle … [Weiterlesen...]

AffĂ€re Wulff: Jede Menge RĂŒcktritte vonnöten

Heddesheim/Berlin, 07. Januar 2011. Der RĂŒcktritt von BundesprĂ€sident Christian Wulff wird erwartet. Und jede Verzögerung ist eine Zumutung. Mittlerweile gibt es aber auch andere Kandidaten, die sich ĂŒberlegen sollten, ob ein kontrollierter RĂŒcktritt sie vor dem Schicksal von "Wer-Wulff" bewahrt. Einer heißt Ulrich Deppendorf - Wortspiele drĂ€ngen sich auf, aber dafĂŒr ist die Lage zu ernst. Von Hardy Prothmann Ganz ehrlich? Es reicht. Ich habe wie viele Menschen in diesem Land keinen Bock … [Weiterlesen...]

Der alte Besen kehrt wieder – Nikolaus Brender talkt bei n-tv

Heddesheim/Berlin, 03. Januar 2012. Aus aktuellem Anlass habe ich einen alten Artikel aus dem Archiv geholt, der gut in die Zeit passt. Nikolaus Brender, einen der profiliertesten Fernsehjournalisten, habe ich zu seinem Amtsamtritt beim ZDF Ende 2000 fĂŒr die Fachzeitschrift CUT portrĂ€tiert. Ein Vollblutjournalist. Ein Mann mit Haltung und Humor und einer, mit dem im Zweifel nicht zu spaßen war. Einer mit RĂŒckrat. Der Mann wurde zehn Jahre spĂ€ter vom damaligen hessischen MinisterprĂ€sidenten … [Weiterlesen...]

Offener Brief an den 10. BundesprÀsidenten der Bundesrepublik Deutschland

Heddesheim/Berlin/Bonn, 02. Januar 2012. Der amtierende BundesprĂ€sident Christian Wulff (CDU) soll gegenĂŒber einem Journalisten Drohungen auf einen Anrufbeantworter gesprochen haben. DarĂŒber berichten verschiedene Medien. Sollte dies zutreffen, wĂ€re das aus Sicht der Meinungs- und Pressefreiheit unertrĂ€glich. Es wĂ€re ein eklatanter Bruch mit dem Amtseid und ein beschĂ€mendes Verhalten gegenĂŒber dem Grundgesetz, der Bundesrepublik Deutschland und dem deutschen Volk. Sehr geehrter Herr … [Weiterlesen...]

+++ Wulff tritt zurĂŒck +++ BundesprĂ€sident gibt Amt auf +++ Merkel schweigt +++ Maschmayer will neue Talente fördern +++

Heddesheim, 21. Dezember 2011. Alle reden darĂŒber, ob BundesprĂ€sident Christian Wulff wegen eines Privatkredits von einer Unternehmer-Gattung, Unwahrheiten, merkwĂŒrdigen UnterstĂŒtzungen und anderer VorwĂŒrfe zurĂŒcktreten muss. Jetzt ist es passiert: Wulff tritt zurĂŒck. Wenn auch nur in dieser satirischen HOAX-Meldung. Liebe Leute - erst gucken, dann denken, dann klicken! :-) Frohe Weihnachten … [Weiterlesen...]

In eigener Sache: Einstweilige VerfĂŒgung wegen „Namensrechtsverletzung“

Heddesheim/SaarbrĂŒcken, 18. Oktober 2011. Der freie Journalist XXX-  (Name zensiert) (ARD, SR, Plusminus) hat gegen mich eine Einstweilige VerfĂŒgung beantragt, der das Landgericht SaarbrĂŒcken mit einem VersĂ€umnisurteil stattgegeben hat. Heute habe ich meinen Anwalt mit Einspruch und GegenĂ€ußerung beauftragt. Der Fall wird vermutlich vor Gericht erneut verhandelt werden. Von Hardy Prothmann Der freie Journalist XXX-  (Name zensiert) sieht sich in seiner WĂŒrde verletzt, weil ich in einem … [Weiterlesen...]