Samstag, 21. September 2019

Die Wahrheit ist immer anders

Mein persönlicher schwarzer Mittwoch

Mannheim, 12. Dezember 2013. (pro) Ich bin ein Journalist aus √úberzeugung. Das habe ich sp√§t verstanden, aber schon immer gelebt. Fragen stellen, sich einmischen. Und ich habe immer versucht, Menschen zu sch√ľtzen. Insbesondere als Journalist meine Quellen. Und ich war 22 Jahre erfolgreich damit. Jetzt ist mir eine Quelle verbrannt und das nehme ich mir pers√∂nlich √ľbel. … [Weiterlesen...]

Geprothmannt: √úbt weiter

Huhu РAufruf an die Welt oder wie sich die FAZ als dilletantisches Aktionistenblättchen entblättert

Mannheim, 09. Dezember 2013. (red) Ich verliere langsam den Verstand. Durch die Erkenntnis, wie deppert die angeblich so gro√üartigen Denker sind. Wer sich daran orientiert - richtig - kann ja nur genauso deppert werden. Die FAZ reiht sich in eine Reihe von 31 (sic!) Zeitungen mit 560 (sic!) Schriftstellern aus aller (meist westlicher) Welt, darunter sage und schreibe 5 (sic!) Literaturnobelpreistr√§gern und denkt ernsthaft, die Zahlenhuberei k√∂nnte irgendjemanden beeindrucken. … [Weiterlesen...]

Geprothmannt: Antworten auf die Heuchelei eine Provinzchefredakteurs

Pimp the sex-story ‚Äď die Ohnmacht des Joachim B.

Bayreuth/Trockau/Mannheim, 26. November 2013. Joachim Braun, Chefredakteur des Nordbayerischen Kuriers (NBK), gibt gerne den reflektiert-modernen Chefredakteur - die Zukunft im blinzelnden Auge, den Hintern fest auf die Traditionsbank gedr√ľckt. Auf der panischen Suche nach der Erl√∂sung seines Traumas - sinkender Auflagenzahlen - hat er den Parkplatz-Sex als Schauplatz f√ľr investigativen Lokaljournalismus f√ľr sich entdeckt. Und er penetriert das Thema mit Lust bis zur (Ohn)-Macht. Dieses … [Weiterlesen...]

Die zunehmende Verpressearbeitung ist keine Hilfe, sondern die Hölle

Pressesprecher Bullshit-Pingpong

Mannheim, 22. November 2013. (red) Was macht eigentlich den typischen Pressesprecher aus? Dass er ein Presseschweiger ist? Oder ein Presseverhinderer? Oder ein Pressebesch√§ftigungstherapeut? Was von vielen Unternehmen und Beh√∂rden urspr√ľnglich eventuell mal als "Professionalisierung der √Ėffentlichkeitsarbeit" gedacht worden ist, hat sich vielfach zur Hauptursache f√ľr Magengeschw√ľre bei Journalisten entwickelt. Schafft sie ab, die Pressesprecher, die allermeisten bringen tats√§chlich schlechte … [Weiterlesen...]

Warum ich mich von hunderten FB-Freundschaften trenne

Wenn weniger mehr ist

Mannheim, 20. Oktober 2013. (red) Wow - 1.087 Facebook-Freunde. Das ist ne Menge. Und weiter? Bin ich deswegen wichtig? Sind mir die Kontakte wichtig? Was sagt die Zahl aus? Viel und nichts. Ich habe freiwillig gerade rund 220 "Freundschaften beendet" - w√§hrend der allgemeine Trend doch ist, m√∂glichst viele neue einzugehen. Warum ich das mache? Ein Versuch. … [Weiterlesen...]

Schonungslose Aufkl√§rung im Sinne der √Ėffentlichkeit

Kalter Schauer – Investigation √ľber das Sommerloch

Mannheim, 06. August 2013. (red) Wer der todesmutige Reporter ist, der sich an einem hei√üen Sommertag ins Aufkl√§rungsabenteuer st√ľrzte, ist nicht bekannt. Es geht auch nicht um seinen Namen, sondern um die Wahrheit. … [Weiterlesen...]

Lobbyisten-Partei will der KSK an den Kragen

Ich Freier spreche mich f√ľr eine Reform der FDP aus

Mannheim/Berlin, 02. August 2013. (red) Der Deutsche Journalistenverband schreibt in einer aktuellen Mitteilung: "Getrieben von den Arbeitgebern, fordert die FDP Ma√ünahmen, die das System der K√ľnstlerosozialversicherung in Frage stellen." Das ist eine gute Gelegenheit, die Existenz der FDP in Frage zu stellen. Die FDP schreibt: Wir Liberale sprechen uns f√ľr eine Reform der K√ľnstlersozialversicherung aus. Insbesondere soll in Zukunft vermieden werden, dass f√ľr k√ľnstlerische Leistungen … [Weiterlesen...]

Tageszeitungen machen irgendwie alles falsch

SCHEISSVERFICKTE POP-UP-SCHEISSE

Mannheim, 01. August 2013. (red) Es ist ein Appell, aber einer, der wirkungslos verpuffen wird, weil die Branche viel zu verpufft ist, um √ľberhaupt noch zu merken, wie verpufft sie ist. … [Weiterlesen...]

Wird Edward Snowden den größten politischen Skandal der Nachkriegsgeschichte auslösen?

Lauf, Edward, lauf

  Mannheim/Berlin, 03. Juli 2013. Der Whistleblower Edward Snowden versetzt weltweit Regierungen in Angst und Schrecken. Seine Enth√ľllungen √ľber Spionage- und √úberwachungsaktivit√§ten der NSA (National Security Agency) werden m√∂glicherweise weltweit politische Konsequenzen nach sich ziehen. Vor allem in Deutschland gibt es jede Menge Fragen - die Antworten k√∂nnten √§u√üerst unangenehm werden. … [Weiterlesen...]

Das totale Medienversagen

Es ist eben nicht wie im Krieg – noch nicht

Mannheim/Istanbul, 16. Juni 2013. Die Bilder aus Istanbul und vom Taksim-Platz und dem Gezi-Park sprechen eine klare Sprache - in Istanbul geht die Polizei mit kompromissloser H√§rte und Gewalt gegen Demonstranten vor. Es herrscht Chaos auf den Stra√üen - es gibt verletzte Personen in gro√üer Zahl. Wer auch nur einen Funken Phantasie hat, wei√ü - die Luft muss bei√üend sein, die Bedrohung real, die Angst gro√ü. Insbesondere TV-Medien haben den Stoff, den sie brauchen, Chaosbilder. Dazu betroffene … [Weiterlesen...]